Janis McDavid Blog

Immer mittwochs!
Every Wednesday!
SEP
11

Glamour und Grauen: Welcome to New York!

Okay, Grauen ist etwas übertrieben ausgedrückt, um die Seite New Yorks zu beschreiben, der ich unerwartet begegnet bin. Welche Seite? Verrate ich euch nachher. Erstmal möchte ich kopfüber mit euch in die Stadt stürzen.

Weiterlesen
AUG
21

Sin and the city – endlich New York!

Diese Stadt sei jede Sünde wert, heißt es. Ich werde es erleben! Schon länger habe ich den Wunsch New York zu besuchen. Und ihr wisst, eigentlich bin ich ein schneller Faktenschaffer. Flug buchen uuuuund Action. New York hatte von Anfang an etwas eigene Spielregeln. Was diesen Trip anders macht? Here we go.

Weiterlesen
AUG
14

Vom Wert des Ungehorsams

3000 Kilometer in sechs Tagen. Oft geht es intensiv und aufregend bei mir zu – nicht nur in puncto Strecke. Neben vielen neuen Begegnungen gab es auch ein besonders schönes Wiedersehen. Bei meinem Vortrag in der Schweiz, traf ich den Mann wieder, der u.a. der meine inzwischen 2-jährige Zusammenarbeit mit UNICEF ins Rollen brachte: Phillipe Cori. Eine Geschichte über Ungehorsam, Mut und Motivation.

Weiterlesen
AUG
07

Ich liebe Schubladendenken

Ist das Thema Ordnung bei dir in etwa so positiv besetzt wie eine Zahnwurzelresektion oder Regen im Urlaub? Während sich für viele von uns die Welt (augenzwinkernd ideologisch) in chaosüberblickende Genies oder ordnungsfanatische Kleingeister teilt, sehe ich (weniger aufgeregt) nur eins: Menschen, die suchen und Menschen, die nicht suchen. 

Weiterlesen
JUL
31

Imagine – Du träumst die Wirklichkeit

Schon als Kind habe ich viel und gerne geträumt. Also, Tagträume gesponnen. Mir ausgemalt, was ich später einmal haben oder sein möchte. Ideen gesponnen. Das mache ich noch heute so, und viele meiner Träume sind inzwischen wahr geworden. Ich habe sie in der Wirklichkeit erlebt. Inzwischen weiß ich, warum manche Menschen ihre Träume leben und andere ihr Leben lang nur träumen. Es liegt an einem winzigen, aber wesentlichen Gedanken.

Weiterlesen
JUL
24

Provomat oder Diplokateur?

Kaum oute ich mich in einem meiner Blogbeiträge als geborener Diplomat, schon entdecke ich ständig, wann und wo ich provoziere. Absichtlich provoziere. Wieviel „bad cop" steckt nun wirklich in mir, habe ich mich gefragt – und wäre das echt so damn bad?  

Weiterlesen

Newsletter

Hier geht's zum Newsletter: Du bekommst einmal im Monat die Blogbeiträge von mir persönlich direkt per Mail! Außerdem gibt's eine kleine Überraschung als Dankeschön:

Warte kurz, während wir den Kalender laden

Beliebteste Kategorien

Beliebteste Beiträge

15 Januar 2020
Unser aller Köpfe sind voll von Fragen über Sex und Sexualität. Obwohl das Internet anscheinend nichts unbeantwortet dazu lässt, gibt es noch immer viele blinde Flecken und Tabus. Die Themen Dating, Körpergefühl, Sex sind manchmal solche Tabu...
11 Dezember 2019
Der Speaker Slam 2019 in New York hatte es in sich. Nur zweieinhalb Minuten Zeit gab es für die anderen Teilnehmer und mich, um eine Keynote zu formulieren. Als sei dies nicht Herausforderung genug, erfuhr ich kurz vorher allerdings noch von ...
09 November 2019
Squeezed into a trekking backpack I am travelling through Peru on my friends' backs. Correct: I'm not sitting between two pieces of luggage or even carrying one myself – no, I am the contents that need to be carried. It is freezing cold, foggy and it...
19 Juni 2019
Hat dich heute schon jemand gefragt, wie du dir eigentlich die Zähne putzt? Wie du dich am Rücken kratzt? Was hältst du dir beim Niesen vor den Mund, wenn nicht die Hand? Dass bei Menschen, die mich ansehen, die eine oder andere Frage auftaucht, ist ...
08 Mai 2019
Die Auseinandersetzung mit Selbstwert vs. Fremdwert ist in meinen Vorträgen allgegenwärtig, denn ich halte sie für wirklich essenziell in Bezug auf unser Leben. Auch in meiner Mentaltrainer-Ausbildung ging es beim letzten Mal um diese Thematik. Die F...
Mail